Ihre Wohnung im richtigen Licht

b_1106_Leuchten_1

Bei den Leuchten spielen nicht nur Formen, sondern auch Farben eine wichtige Rolle. Nebst Modellen in Natur- sowie verschiedenen Weiss- und Cremetönen, finden sich auch intensive Farben wie Rot, Pink oder Türkis. Nebst Holz und Kunststoff kommen zudem verschiedenste Textilien zum Einsatz, die flauschige, farbenfrohe Lampenschirme bilden. Auch Glas und Beton spielen eine wichtige Rolle. Hier einige besonders schöne Beispiele:

b_1106_Leuchten_1

Links: «Trabant 1» und «Trabant 2» von Tecnolumen sind Betonkugeln mit einer Kalotte aus Glas, durch die das Licht austritt. Bei «Trabant 1» kann das Licht in verschiedenen Winkeln justiert werden, während «Trabant 2» auf dieses Extra verzichtet. Rechts: Der Name «Balloon» für diese Leuchte von Vertigo Bird ist auf den ersten Blick schlüssig. «Balloon» integriert sich trotz dem ungewöhnlichen Design grossartig in viele verschiedene Wohnstile.


b_1106_leuchten_2

Links: «Aplomb» heisst diese Beton-Pendelleuchte von Foscarini, für die eine spezielle Art von Amalgam verwendet wird. Das garantiert eine haptisch äusserst glatte Oberfläche, die dennoch rau aussieht. «Aplomb» ist in Grau, Weiss und warmem Braun erhältlich. Mitte: Eigentlich denkt man bei «Pett» von Diesel with Foscarini nicht in erster Linie an eine Leuchte, sondern eher an die Flügel einer Fledermaus oder die Atmosphäre eines Dark-Comics. Trotzdem: «Pett» ist ausgefallen und unwiderstehlich, eine originelle Ausdrucksform zeitgenössischer Pop-Kultur. Rechts: So charmant und stilvoll kann eine Holzleuchte aussehen, wenn sie «Shio» heisst und von Arturo Àlvarez stammt. Sie ist in Weiss, Wenge und Gelb erhältlich, und hat auf Wunsch auch eine Dimmerfunktion.

b_1106_leuchten_ring-k-1

Sie heissen zwar ziemlich fantasielos «Ring K1» oder «Kubus K1», aber die Hängeleuchten von Pluma Cubic (im Bild der «Ring K1» in weiss und schwarz) haben es in sich. Sie sind aus weissen Gänsekielfedern und gechintzter Baumwolle gefertigt. Ein absoluter Hingucker!

b_1106_Leuchten_VentoPop

«Vento Pop» von Arturo Àlvarez ist quasi eine Hommage an die Pop Art. Damit überarbeitete der spanische Leuchtendesigner seinen eigenen Entwurf «Vento», indem er die charakteristische Wellenform beibehielt, das Material des Leuchtenschirms aber durch gefärbtes Glas ersetzte, auf dem sich vertikale Streifen in satten Farben aneinanderreihen. «Vento Pop» ist als Wand-, Tisch- und Pendelleuchte erhältlich.


b_1106_leuchten_tobiasgrau

Mit «Money» von Tobias Grau wird die gute alte Schirmleuchte durch LED-Lichttechnik völlig neu interpretiert: Kaum Stromverbrauch, kaum Wärmeentwicklung, kein Lichtmittelwechsel, tolles Licht! Das Programm besteht aus Tisch-, Steh- und Hängeleuchten mit Schirmen aus PC-Glas und Gestellen bzw. Aufhängungen aus poliertem Aluminium.

Artikelserie