Rasenpflege im Sommer

b_1108_Rasen_Flaeche

Ein schöner, dichter Rasen hat nicht nur mit richtigem Bewässern zu tun, sondern auch mit regelmässiger Pflege (z. B. Mähen, Düngen, Unkrautbekämpfung).

Ausgiebig und am frühen Morgen wässern

Die Bewässerung eines Rasens hängt von der Lage des Grundstücks (z. B. sonnig oder schattig, Hanglage) sowie natürlich vom Wetter ab. Wenn es heiss ist und mehrere Tage nicht regnet, braucht jede Pflanze Wasser. Faustregel: Wässern Sie frühmorgens, bevor die Sonne scheint. Meist reicht selbst bei sehr warmen Temperaturen ein 1-2maliges Giessen pro Woche. Dieses muss aber unbedingt ausgiebig sein (30 bis 45 Minuten lang).

Oft mähen, Rasen kurz halten

Wer einen dichten Rasen mit wenig Unkraut anstrebt, muss ihn regelmässig mähen. In der Hauptwachstumsperiode (Mai bis Juni) ist das – je nach Rasensorte – bis zu zweimal wöchentlich der Fall, sonst reicht einmal pro Woche. Allerdings kommt es hier auf die richtige Schnitthöhe an (nicht zu kurz, nicht zu lang).

b_1108_Rasen_Flaeche

Um einen schönen, dichten Rasen zu erhalten, muss die Pflege über den Sommer stimmen (Bild: Eric Schweizer AG, Postfach 150, 3602 Thun / www.ericschweizer.ch).

Unkraut regelmässig vernichten

Selbst in einem regelmässig gemähten und gut gepflegten Rasen kann Unkraut wachsen. Einzelne Unkräuter sticht man von Hand aus. Bei grösserem Befall kauft man am besten ein Selektivherbizid, das zwischen Gräsern und breitblättrigen Pflanzen unterscheiden kann und nur letztere vernichtet.

Zwei bis drei Mal düngen

Nicht zuletzt muss ein Rasen regelmässig (2-3 Mal pro Jahr) gedüngt werden. Ein gut gedüngter Rasen ist weniger anfällig, wird weniger vermoost, weist weniger Unkraut auf und übersteht auch die kalte Jahreszeit besser. Zudem wirkt er insgesamt schöner, dichter und feiner. Die erste Düngung erfolgt ca. Mitte April, die zweite im Juli und die allenfalls dritte – je nach Witterung – im September. Als Dünger eignen sich z. B. «Certoplant Royal» von «Schweizer» oder «Compo Floranid». Wichtig: Dünger sollte nach dem Mähen auf dem trockenen Rasen ausgebracht werden. Dann allerdings muss sofort intensiv gewässert werden, damit die Nährstoffe in die Erde eindringen und der Dünger die Rasengräser nicht verbrennen kann.



Artikelserie