5 Wege, das neue Zuhause persönlicher zu gestalten

Nach einem anstrengenden Umzug möchte man sein neues Zuhause möglichst rasch gemütlich gestalten. Und weil Zuhause ist, wo das Herz ist, zeigen wir Ihnen einige Tipps, wie Sie der neuen Wohnung Ihren persönlichen Stempel aufdrücken können.

1) Spielen Sie mit Farben!

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und machen Sie aus einem sterilen Raum Ihren neuen Lieblingsort, indem Sie Farben verwenden, die Wärme ausstrahlen. Oder setzen Sie mit einer Statement-Wand einen farbigen Akzent , der einfach Spass macht! In einer Mietwohnung müssen Sie sich zwar im Voraus mit dem Vermieter absprechen. Meist ist dieser jedoch einverstanden, solange Sie die Wohnung wieder in dem Zustand übergeben, in dem Sie die Wohnung übernommen haben. Ansonsten haben Sie immer noch die Möglichkeit, mit farbigen Accessoires Schwung in Ihre Wohnung zu bringen., Einen Akzent-Wand zu gestalten, ohne Sie zu bemalen, ist auch ganz einfach: Bestücken Sie die Wand einfach mit Postern, Stickern und Druckgraphiken in Ihrer Lieblingsfarbe – dies zieht das Auge auf sich und die anderen Wände benötigen kaum noch Deko!

 

2) Setzen Sie auf Individualität!

Eine Wohnung wie aus dem Katalog? Das muss nicht sein! Besuchen Sie einmal die Broki in Ihrer Nähe und machen Sie sich auf die Suche nach alten Möbeln. Oder vielleicht haben Sie ja noch einige Erbstücke Ihrer Oma auf dem Estrich? Dann setzen Sie auf den Vintage-Look: Machen Sie aus alt neu, restaurieren Sie die Möbel und verpassen Sie ihnen einen neuen Anstrich. So schaffen Sie nicht nur gemeinsame Erlebnisse für die Familie oder die WG, sondern gestalten Ihre Wohnung auch so, wie sie sonst garantiert nirgends zu finden ist.

 

3) Aufpeppen mit Kunst und Deko-Artikeln!

Es muss ja nicht gleich teuer sein, sondern gefallen! Ein Druck Ihres Lieblingsmalers wirkt genauso schön wie das Original. Eine tolle Auswahl an Plakaten finden Sie zum Beispiel in Museumsshop. Aber auch Blumen und Pflanzen in bemalten Töpfen, Fotos in übergrossen oder alten Rahmen, Teppiche, Kissen und Vorhänge tragen wahnsinnig viel dazu bei, dass sich EINE Wohnung in IHRE Wohnung verwandelt und Sie sich wirklich zu Hause fühlen – ganz egal ob Eigentums- oder Mietwohnung.

 

4) Präsentieren Sie Ihr Lieblingsstück!

Sie haben einen knalligen Designersessel, auf den Sie wahnsinnig stolz sind? Oder einen selbstgenähten Quilt, der Ihre Persönlichkeit wunderbar wiederspiegelt? Dann setzte Sie das gute Stück richtig in Szene und geben Sie ihm einen besonderen Platz! So können Sie sich nicht nur immer wieder aufs Neue an Ihrem Lieblingsstück erfreuen, sondern sorgen auch bei Ihren Besuchern für den Wow-Effekt!

 

5) Nehmen Sie sich Zeit!

Die persönliche Gestaltung Ihres Zuhauses kostet Zeit und Geld. Beginnen Sie daher mit dem Raum, der für Sie am wichtigsten ist, und nehmen dann einen Raum nach dem anderen in Angriff. Ändern Sie zuerst, was Ihnen nicht gefällt: Ist die Küche für Ihre Familie das Herzstück der Wohnung, so lassen sich veraltete Küchenschränke leicht mit bunten Klebefolien umgestalten. Vergessen Sie bei allem nicht den Balkon oder den Garten – denn gerade im Sommer ist eine grüne Oase zum Erholen einfach unbezahlbar!