Achtung: Phishing-Mails im Umlauf. So schützen Sie sich vor Betrügern.

In letzter Zeit häufen sich wieder vermehrt Betrugsversuche, sogenannte Phishing-Attacken, auf Immobilienplattformen. Auch einige unserer Kunden berichten von solchen Vorfällen.

Identitätsmissbrauch ist ein Verbrechen, und wir nehmen es ernst. Nehmen Sie sich bitte ein paar Minuten Zeit, um sich mit diesen einfachen Tipps vertraut machen, damit Sie sich vor Betrügern schützen können.

Wie können Sie “Phishing” schneller erkennen?

Häufig versuchen Phishing-Nachrichten, Ihr Vertrauen zu gewinnen, indem sie bekannte Firmennamen erwähnen und ähnlich aussehende Inhalte und Layouts verwenden. In der üblicherweise unaufgefordert zugesandten Nachricht ist eine Aktion erforderlich (z.B. Klick auf Button, Login-Eingabe etc.). 

Doch es gibt Hinweise, wie Sie gefälschte Nachrichten erkennen können:

  • Prüfen Sie die E-Mail-Adresse des Absenders. Hier kommt es vor, dass diese zwar auf den ersten Blick vertraut aussieht, aber bei genauerem Betrachten ein Unterschied auffällt.

Beispiel:

  • Beachten Sie die URL der Webseite, auf die Sie nach dem Klick in der Mail weitergeleitet werden. Die Betrüger werden. Die Betrüger werden hier immer raffinierter. Daher kann diese Webseite von der Gestaltung her der Webseite, die Sie erwarten würden, sehr ähnlich sehen. Sie wird sich jedoch in der genutzten URL unterscheiden.

Beispiel:

 

 

  • Geben Sie auch Ihre persönlichen Daten wie Passwörter oder Login-Daten niemals per Mail oder Telefon an jemanden weiter. Mitarbeiter von Homegate oder anderen seriösen Anbietern werden Sie niemals dazu auffordern.

Beispiel:

  • Häufig werden Sie in der E-Mail oder auf der Webseite offensichtliche Grammatik- und Orthografie-Fehler (z.B. Syntax im Satz) finden. Dies kann ebenfalls ein Anzeichen dafür sein, dass der Absender ein Betrüger ist.
  • Sollten Sie in unserem Namen mit einer verdächtigen E-Mail kontaktiert worden sein, leiten Sie uns diese bitte umgehend an info@homegate.ch weiter.