Arbeiten, wo wir wohnen und wohnen, wo wir arbeiten

Die Zeiten haben sich geändert: Der Arbeitsplatz wird mehr und mehr ins Zuhause verlegt und gleichzeitig werden Büroarbeitsplätze mit Sofas und loungeartigem Mobiliar ausgestattet. Wie kann ich mir in diesem neuen Umfeld meinen eigenen Arbeitsplatz – Zuhause oder im Büro – optimal gestalten?

Ich bin auch ein Wohnbereich

Beruflich mobil sein und dennoch eine gute „Work-Life-Balance“ haben? Die moderne Arbeitswelt ist technologisch immer ausgereifter und verlangt ein hohes Mass an Flexibilität. Die Büroräume werden immer mehr mit wohnlichen Elementen ausgestattet (z.B. Kreativzonen wie Sofabereiche) und andererseits fliesst das Arbeiten mit all seinen elektronischen Hilfsmitteln ins Zuhause ein. Zunehmend mehr Menschen wollen sich mit viel wohnlichen Elementen am Arbeitsplatz ihren Aufgaben widmen und können sich sogar vorstellen, möglichst nahe dem Büro zu Wohnen. Dies weiss auch Urs Ostermann, Kommunikationschef der Büromöbel Firma Haworth Schweiz AG: „Zukunftsgerichtete Firmen sind bereits auf diesen Trend aufgesprungen und bieten innerhalb des Unternehmens spezielle Arbeitsplatz-Zonenmodelle wie Lounges, wohnlich anmutende Meetingzonen, Cafeteria-Treffs oder gar spezielle Ruhezonen für das Powernapping, d.h. Ruhekapseln für den Power-Kurzschlaf im Büro, an.“

 

Büro: Ich bin auch ein Wohnraum (Bild Haworth Schweiz AG Openest)

Büro: Ich bin auch ein Wohnraum (Bild Haworth Schweiz AG Openest)

Ich bin auch ein Arbeitsplatz

Auch das Zuhause wird immer mehr zum Homeoffice. Doch was braucht es, damit beides im Einklang ist?  Allzu oft wird der Home Office Bereich in den Privaträumen vernachlässigt. Doch die Zeit, die wir im Home Office verbringen, darf nicht unterschätzt werden. Hier dürfen dieselben Ergonomie- und Platzanforderungen beachtet werden, wie wir sie vom Arbeitsplatz her kennen. Idealerweise wählen Sie einen eigens dafür vorgesehenen Raum. Zum Schutz der Privatsphäre liegt der Officebereich weit von den Wohn- und Schlafräumen entfernt. Finden gar Meetings statt, sollte das Home Office möglichst nahe beim Eingang liegen, so dass die Gäste direkt ohne Durchquerung der Wohnbereiche ins Büro geleitet werden können.

Ergonomie auch im Homeoffice (Bild Haworth Schweiz, Bürostuhl Dynamo)

Ergonomie auch im Homeoffice (Bild Haworth Schweiz, Bürostuhl Dynamo)

 10 goldene Regeln für das Home Office

  • Arbeitsplatz schaffen, der mit genügend Helligkeit versorgt ist
  • Home Office in einen ungestörten Bereich innerhalb des Wohnens legen
  • Arbeitstisch und Stuhl prüfen auf ergonomischen Anforderungen
  • Home Office Zone mit bewusster Farbgestaltung beleben
  • Sparsamer Umgang mit Möbeln in einen kleinen Home Office Bereichen
  • Verschiedenen Wohnzonen untereinander mittels Raumteiler, Sideboards oder Regalen trennen
  • Lebendige Atmosphäre mit Grünzeug schaffen
  • Arbeitsplatz entrümpeln, denn Chaos kann die Arbeitszeit verlängern
  • Nicht alles verstellen: auf dem Pult wie auch im Büro Leerräume lassen.
  • Schreibtischoberfläche reinigen, täglich Papierkorb und E-Mail-Eingang leeren