Ausflugsziele – Die schönsten Ausflugsziele für einen Sommer in der Schweiz

Kein Budget für den Sommerurlaub dieses Jahr? Oder einfach keine Lust ins Ausland zu fahren? Halb so schlimm! Denn die Sommerzeit lässt sich auch in unserer schönen Schweiz ausgiebig geniessen. Mit einer Gesamtfläche von 41’285 km², geprägt von Bergen, Flüssen und Seen, bietet die Schweiz genügend Platz für tolle Trips, Wanderungen und Spritztouren. Für Sie haben wir die tollsten Ausflugsziele der Schweiz zusammengestellt.

Schlösser

Schloss Chillon am GenerSchlösser

Zu den schönsten Schlösser der Schweiz gehört sicher das Schloss Chillon. Es liegt am östlichen Seeufer des Genfersees in Veytaux und zählt zu den meistbesuchten historischen Gebäuden der Schweiz. Chillon bietet das ganze Jahr über zahlreiche Aktivitäten für Gross und Klein und bietet Ihnen Einblicke in über 40 Räume. Erwachsene können das Schloss mit einem Eintritt von CHF 12.50 besuchen und für Kinder (6 bis 15 Jahre) kostet der Eintritt CHF 6.-.

Im Süden der Schweiz, liegen die drei Burgen von Bellinzona. Dazu gehören das Castelgrande, das Castello di Nontebello und das Castello di Sasso. Seit 2000 gehören die drei Burgen zum Welterbe der UNESCO. Das Castelgrande beeindruckt mit seinem zwei 28 und 27 Meter hohen Türmen. Einer davon, der „Torre Bianca“  (Weisser Turm) ist für die Besucher als Aussichtsturm zugänglich. Im Castello di Montebello befindet sich das „Museo civico e archeologico“, in welchem archäologische Funde aus Bellinzona und Umgebung gezeigt werden. Das Castello di Sasso Corbaro wurde 1480 erbaut und diente unter anderem als Gefängnis. Die Burgen können für CHF 10.- für Erwachsene und CHF 5.- für Kinder besucht werden.

Knapp 190 km nordöstlich von Veytaux liegt das Schloss Lenzburg. Das Schloss wurde im 11. Jahrhundert erbaut und zählt somit zu einer der ältesten Höhenburgen der Schweiz. Der Eintritt für Erwachsene beträgt CHF 14.- und für Kinder (4 – 16 Jahre) CHF 8.-. Im Schloss kann die Wohnkultur vom Spätmittelalter bis ins 19. Jahrhundert bestaunt werden. Bei den Kindern ist „Fauchi“ der Schlossdrache besonders beliebt.

 

 

 

Seilpark Pilatus

Seilpärke

Der Pilatus Seilpark ist als der grösste Seilpark der Zentralschweiz bekannt. Abenteuerlustige finden hier eine Herausforderung mit besonderem Nervenkitzel.  Zu den verschiedenen Stationen gehören unter anderem, Balance- und Kletterakte, Seilbahnfahrten und weitere anspruchsvolle Hindernisse. Die ganz Mutigen können den freien Fall aus 20 Metern Höhe ausprobieren. In 10 Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden können Sie Ihr Können unter Beweis stellen. Die einfachsten Parcours sind für Kinder ab 8 Jahren und einer Körpergrösse von 120 cm zugänglich. Erwachsene zahlen für 3h CHF 28.- und Kinder CHF 21.-. Es sind allerdings auch Familientarife verfügbar.

Ein weiterer Seilpark ist der Adventure Park Rheinfall. Der Seilpark bietet Ihnen Pendelsprüngen aus bis 20m Höhe sowie eine über 460m lange Seilbahn  – Adrenalinschub garantiert. Für Leute mit Höhenangst bietet der Park ausserdem ein Höhentraining an. Ausgebildete Seilparkmitarbeiter unterstützen Sie beim langsamen Herantasten an die Höhe helfen Ihnen, sich daran zu gewöhnen.

Der Seilpark kann für Kinder ab 4 Jahren ab CHF 16.- besucht werden und Erwachsene ab 16 Jahren erhalten ab 40.- Eintritt in die vier verschiedenen Parcours.

 

 

Ein Ausschnitt der Velotour „Gotthard“

Velotouren

In Airolo startet die Velotour Gotthard (60 km) in Fahrtrichtung Bellinzona. Einen Grossteil dieser Route können Sie Ihr Velo bequem fahren lassen, ohne selbst in die Pedale treten zu müssen. Denn es geht fast 1000 Höhenmeter abwärts. Vorbei an unzähligen Wasserfällen, erleben Sie auf dieser Strecke drei Klimazonen, von hochalpinen Nadelwäldern über Weinberge bis zu mediterranen Palmen. Abgesehen von 5km Schotterpiste ist die Strecke ansonsten geteert.

Die Tour du Lac de Morat startet in Avenches. Diese Rundfahrt (32 km) umschliesst die historischen Orte Avenches und Murten und die hübschen Winzerdörfer des Vully. Nach einem Bad im Murtensee, können Sie sich an den Sandstränden von Avenches erholen. Danach geht die Fahrt weiter Richtung Murten, welche durch ihre schöne Altstadt und die Festungsmauern begeistert.  In Sugiez beginnt dann der anstrengende Teil der Strecke, hinauf zum Mont Vully. Diese Anstrengung wird mit einem Blick auf die Alpen und den Jura belohnt. Zurück geht es über den Weinberg von Vully, hinunter zum Seeufer und schliesslich nach Avenches.

Die Sommerrodelbahn „Alpine Coaster“

Rodelbahnen

Einen adrenalingeladenen Fahrspass verspricht die Rodelbahn „Pradaschier“ in Churwalden. In knapp 10 Minuten flitzen Sie mit bis zu 40 km/h über 3 Kilometer und durch 31 Kurven ins Tal hinunter. Mit dem Bremshebel  können Sie das Tempo allerdings selbst bestimmen. Kinder können die Abfahrt ab 3 Jahren mit einem Elternteil. Kinder ab dem 9. Geburtstag und einer Mindestgrösse von 1.25m bewältigen die Fahrt alleine. Abfahrten zu zweit sind natürlich auch möglich. Bei den Kindern muss eines allerdings mindestens 12 Jahre alt sein. Eine Fahrt kosten für Erwachsene CHF 16.- und für Kinder CHF 8.-.

In Glacier auf 3000 Metern über dem Meer erleben Sie mit der höchsten Rodelbahn der Welt ein echtes Abenteuer. Die Sommerrodelbahn „Alpine Coaster“ bietet Ihnen mit 12 Kurven, 6 Wellen, 3 Sprüngen und 2 Brücken ein echtes Erlebnis. Sechs Metern über dem Boden flitzen Sie mit bis zu 40 km/h über die Bahn. Kleinkinder ab 3 Jahren dürfen in Begleitung einer älteren Person (ab 8 Jahren) auf der Rodelbahn mitgenommen werden. Eine Abfahrt pro Person kostet CHF 9.-.

 

Die Panoramabrücke Sigriswil auf der Thunersee-Route

Wanderungen

Aus immer anderen Blickwinkeln präsentiert sich der Thunersee entlang des Rundwegs Thunersee. Ein Rundweg, mit Sicht auf das Bergpanorama, vorbei an historischen Stätten und eindrücklichen Höhlen. Für ein kleines bisschen Nervenkitzel sorgen die spektakulären Hängebrücken kurz vor Sigriswil und über dem Spissibach. Zwei ganz besondere Höhepunkte, hoch über dem Thunersee. Die Panoramabrücke Sigriswil ist die längste (340 Meter) und zugleich höchste (182 Meter) Brücke der Route. Die Hängebrücke über den Spissibach bei Leissigen zieht sich in fast 60 Meter Höhe über den Bach und ist 142 Meter lang. Ihre Überquerung ist ein Erlebnis für Jung und Alt.

Seit 1877 zieht die Durnand-Schlucht im Wallis unzählige Touristen an. Das Naturwunder führt entlang eines ca. 1 km langen Wanderweges durch die atemberaubende Schlucht. Unterwegs wandern Sie bis auf 613 Meter Höhe über Treppen und Stege aus Holz über den Wildbach and 14 Wasserfällen vorbei, oberhalb von 14 Wasserfälle des darunter liegenden Wildbachs.

 

Die Wassergrotte „St. Léonard“

Grotten

In ganz Europa gibt es keinen grösseren unterirdischen See wie der, der Wassergrotte St. Léonard. Das kristallklare Gewässer ist 300 Meter lang, 20 Meter breit und 10 Meter tief. Seit 1949 ist die Grotte für Touristen zugänglich. Auf einer halbstündigen Bootsfahrt werden Ihnen Fragen zur Geschichte und Geologie der Grotte beantwortet.

Ein schöner Spaziergang führt über mehrere Brücken, über den aus der Höhe stürzenden Wasserfall, hinauf zum Eingang der „St.Beatus-Höhlen“. Die natürliche Sehenswürdigkeit, welche zu den beliebtesten Ausflugzielen der Schweiz gehört, wartet mit Tropfsteinformationen, Schluchten und einem unterirdischen Wasserfall auf die Besucher.