Clevere Gartentechnik

Letztes Jahr stellten wir einen Rasenmäh-Roboter vor sowie eine handliche Streumaschine für Dünger, Sand, Split und Streusalz. Dieses Jahr geht’s um Wasser, Pflanzenschutz, ungeliebte Nager und Unkraut.

Gezielter giessen und Wasser sparen

Ein batteriebetriebener Wassermengenzähler wird an Wasserhahn resp. Schlauch angeschlossen und vermittelt durch aktive Messungen ein Gefühl fürs Giessen. Er hilft, Wasser und Geld zu sparen und ist gut für Umwelt und Geldbeutel.

Pflanzenschutzmittel feiner versprühen

Ein chipgesteuertes und brandneues Rückensprühgerät macht Schluss mit dem mühsamen Pumpen: Es bietet nicht nur den Vorteil, dass die Arbeit leichter fällt, sondern sorgt auch dafür, dass Pflanzenschutz- und andere Mittel fein und regelmässig zerstäubt werden. Das ergibt eine bessere Wirkung und braucht erst noch weniger Chemie.

Scher-, Feldmäuse & Co. effizient fangen

In immer mehr Gärten macht sich eine wahre Mäuseplage bemerkbar. Mit einer neuartigen Mausefalle braucht man fürs Fangen keine Katze und hat trotzdem durchschlagenden Erfolg.

Hand-Bunsenbrenner im Aufwind

Immer öfter werden jetzt Bunsenbrenner gekauft: Zum einen, weil man Schnittwerkzeug wie Gartenscheren, Messer usw. durch Abflammen desinfiziert, zum andern, weil man damit auf versiegelten Flächen (Wege, Plätze) auch dem Unkraut zu Leibe rücken kann. Es gibt jetzt Bunsenbrenner, die ohne jeden Gasanschluss funktionieren und nicht nur handlich, sondern auch «federleicht» sind.

b_1303_wassermengenzaehler

Wir zeigen Ihnen Hilfsmittel für Ihre Garten, auf die Sie nach Gebrauch nicht mehr verzichten möchten.

Artikelserie