Designermöbel aus der Schweiz – drei ausgewählte Klassiker

Schweizer Design, das ist Funktionalität, Innovation, Qualität und schlichte Eleganz vereint. Einigen Schweizer Designs ist mit diesen Qualitäten etwas ganz Besonderes gelungen: Sie haben sich während den letzten Jahrzehnten als wahre Designklassiker entpuppt.

Die Ähnlichkeiten zwischen dem Röthlisberger Schubladenstapel, dem Wogg Amor Stripe Sideboard und dem MOX Anlehn-Regal Pool mögen minimal sein, eines haben die drei Designs jedoch gemeinsam – sie gelten allesamt als Schweizer Designklassiker.

 

Röthlisberger Schubladenstapel

Schubladen in unterschiedlichen Grössen, die wie Koffer aufeinander gestapelt sind – das ist der Schubladenstapel von Röthlisberger. Der einmalige Entwurf gelang Susi und Ueli Berger im Jahr 1982. Auch wenn sich seit den achtziger Jahren vieles in der Designwelt verändert hat, eines ist gleich geblieben: der einzigartige Stapel ist mit seinen skulpturalen Formen bis heute der Hingucker schlechthin.

 

 

 

 

Wogg Amor Stripe Sideboard

1989 ist Trix und Robert Haussmann ein brillantes Design gelungen – das Sideboard Stripe. Das schwarz-weisse Muster, das dem Sideboard einen unverkennbaren Zebra-Look verleiht, ist bis heute in Mode. Das Sideboard Stripe wird seit Anbeginn von der von Willi und Otto Glaeser gegründeten Firma Wogg hergestellt und wird allen Kriterien von „Swiss Made“ gerecht. Auch nach 30-jährigem Bestehen ist das gestreifte Sideboard von Wogg immer noch pfiffig, modern und einfach bezaubernd – ein wahrer Klassiker eben.

MOX Anlehn-Regal Pool

Zwar etwas jünger als das gestreifte Sideboard, doch deshalb nicht minder ein Schweizer Designklassiker, ist das Anlehn-Regal Pool von MOX. Pool beweist, dass oft in der Einfachheit die Faszination steckt. Pool ist reduziert, einfach und schlicht. Den genialen Einfall eines Regals ohne Rückwand hatten Andreas Weber und Jürg Ehrensperger 1996. Die Popularität des Anlehn-Regals ist seit damals unbestritten – und der Titel Designklassiker somit wohlverdient.

 

Mehr zu Schweizer Designklassikern erfahren Sie auf der Online-Plattform Bestswiss.