Do it yourself: Einen Steingarten anlegen

Haben Sie Lust den Garten oder Vorgarten neu zu gestalten und suchen Sie noch nach einer passenden Idee mit relativ geringem Pflegeaufwand? Dann ist ein Steingarten genau das Richtige für Sie. Ob rustikal, mediterran oder verspielt, ein Steingarten ist ein wahrer Blickfang. Auf einer Fläche von vier bis zehn Quadratmetern kommt ein Steingarten bereits schön zur Geltung. Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto besser.

Steine auswählen

In erster Linie benötigen Sie Steine. Es gibt viele Steine in unterschiedlichen Formen und Farben, wie z. B. Kalkstein, Granit oder Basalt, die für einen Steingarten geeignet sind. In grösseren Gärten kommen einzelne Findlinge schön zur Geltung. Auch Wege, die durch einen Steingarten führen sehen sehr schön aus. Der Gestaltung des Steingartens sind keine Grenzen gesetzt. Es ist jedoch empfehlenswert, Steine der gleichen Art und Form zu verwenden, damit der Garten nicht zu unruhig wirkt. Welche Steinart Sie auswählen und ob die Steine rund oder eckig sind, das ist reine Geschmackssache.

Pflanzen auswählen

Für das Anlegen eines Steingartens benötigen Sie auch die passenden Steingartenpflanzen. Die Vielfalt an Pflanzen ist sehr gross und reicht von Polsterstauden (Blaukissen, Alpenaster und Hauswurz) über Halbsträucher (blauer Lavendel und Thymian) bis zu Knollen- und Zwiebelpflanzen (Wildtulpen, Narzissen und Krokusse), um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Auch langsam wüchsige Nadelbäume, die so genannten Zwergkoniferen, bereichern einen Steingarten. Bei der Pflanzenauswahl ist zu beachten, dass einige Steingartenpflanzen Kalk mögen, andere nicht. Daher sollten die Pflanzen erst nach den Steinen ausgewählt werden. Wer sich nicht gut mit Pflanzen auskennt, sollte sich in einer Gärtnerei oder einem Gartencenter, z. B. Coop Bau+Hobby beraten lassen.

b_1303_steingarten_wald

Steingärten: Mit ein wenig Planung und der richtigen Auswahl immer ein Hingucker (Bild: Parisini AG).