Grillieren mal anders – vier vegane Grillrezepte

An warmen Sommerabenden ist es einfach praktisch, etwas Feines zu grillieren. Es geht schnell und schmeckt gut. Doch es muss nicht immer Fleisch oder Fisch sein. Zwar kommen gelegentlich auch Gemüsesorten auf den Grill, meist finden diese nur als Beilage Verwendung. Wie wäre es mal mit einer verganen Abwechslung?

Ein Grillmenü kann ohne geschmackliche Einbussen von der Vorspeise, über die Hauptspeise und Beilage bis zum Dessert vegan, d. h. ohne Fleisch, Fisch und Milchprodukte zubereitet werden. Probieren Sie doch einfach mal eines unserer Grillrezepte aus – oder bereiten Sie gleich das ganze vegane Menü zu.

 

Vorspeise: Warmes Tomaten-Tofu-Carpaccio

Veganes Tomaten-Tofu-Carpaccio vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Veganes Tomaten-Tofu-Carpaccio vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

2 grosse Tomaten und 200 g Naturtofu in dünne Scheiben schneiden und auf einem grossen Stück Grillfolie schichten. Das Tomaten-Tofu-Carpaccio mit veganem Basilikumpesto beträufeln, salzen, pfeffern und die Enden der Folie zu einem Päckchen zusammendrehen.

 

Veganes Tomaten-Tofu-Carpaccio nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Veganes Tomaten-Tofu-Carpaccio nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Tomaten-Tofu-Päckchen auf dem Grill für ca. 15 Minuten garen. Für das Pesto, 3 EL geröstete Pinienkerne, Blätter von 2 Bund Basilikum, 2 Knoblauchzehen, 100 ml Olivenöl, 0,5 TL Salz und etwas Pfeffer fein hacken oder mixen.

 

Hauptspeise: Vegane Schaschlikspiesse

Vegane Schaschlikspiesse vor dem Grillieren. Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Vegane Schaschlikspiesse vor dem Grillieren. Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Das Angebot an Fleischalternativen wie z. B. Tofu, Soja, Seitan oder Tempeh ist mittlerweile sehr gross. Vegane Bratwürste aus Soja und Tofu eignen sich daher sehr gut zum Grillieren. Dafür Bratwürste dritteln, eine Paprikaschote entkernen und eine rote Zwiebel abziehen und in mundgerechte Stücke schneiden. Abwechselnd Sojastücke, Paprika, Zwiebel und eine Kirschtomate auf den Spiess stecken.

Vegane Schaschlikspiesse nach dem Grillieren. Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Vegane Schaschlikspiesse nach dem Grillieren. Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Marinade 2 Knoblauchzehen, 2 EL Agavendicksaft, frischen Oregano nach Belieben, 2 EL Ölivenöl und etwas Saft einer frisch gepressten Zitrone mixen, die Spiesse damit einpinseln und 30 Minuten ziehen lassen. Die marinierten Spiesse auf dem Grill ca. 8 bis 10 Minuten unter gelegentlichem Wenden garen.

 

Beilage: Gemüsepfanne

Gemüsepfanne vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Gemüsepfanne vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Für die Gemüsepfanne, 2 Paprikaschoten, 4 Champignons, 1 Zucchetti, 1 Fenchel, 2 Rüebli, 1 rote Zwiebel in beliebig kleine oder grosse Stücke schneiden und in eine Aluschale legen.

Gemüsepfanne nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Gemüsepfanne nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die restliche Marinade der Schaschlikspiesse über das Gemüse giessen, salzen und pfeffern. Das Gemüse unter gelegentlichem Wenden auf dem Grillrost ca. 10 bis 15 Minuten garen, so dass es noch bissfest ist.

 

Dessert: Grillierte Schoggibanane

Vegane Schoggibanane vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Vegane Schoggibanane vor dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Dieses vegane Dessert ist ein krönender Abschluss des veganen Grillmenüs, vorausgesetzt Sie mögen Schokolade und Banane. Pro Person eine Banane längs anschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die vegane Schokolade in Stücke schneiden, in die aufgeschnittene Banane stecken und auf ein Stück Grillfolie legen.

Vegane Schoggibanane nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

Vegane Schoggibanane nach dem Grillieren. (Bild: Athena Tsatsamba Welsch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Enden der Folie zusammendrehen und das Bananenpäckchen bei mittlerer Temperatur auf dem Grill garen, bis die Schokolade geschmolzen ist.