In 10 Schritten zur Weihnachtsstimmung

Die heutige Zeit ist stressig und hektisch, so sagt man. Weihnachten sollte jedoch ein Fest sein, das uns allen erlaubt zu entspannen, zu geniessen und eine schöne Zeit zu erleben. Doch wie schaffst du es, die Weihnachtsstimmung zu dir nach Hause zu holen? Wir zeigen es dir. Mit diesen 10 Schritten erreichst du bei dir zuhause ganz einfach eine gemütliche und schöne Weihnachtsstimmung.

Weihnachtskerzen

 

 

1. Kerzen

Der erste Schritt in die Richtung deines Weihnachtsglücks sind die altbekannten Kerzen. Egal ob mit Zimtduft oder neutral, Kerzen spenden ein warmes Licht, das uns gleich warm ums Herz werden lässt. Mit ihnen wird deinem Wohnraum eine gemütliche Atmosphäre verliehen, in der man sich vollkommen entspannen kann.

Weihnachtsstimmung

2. Adventskranz

Spätestens am ersten Advent sollte er bei dir zuhause stehen: der Adventskranz. Auch hier gibt es heute eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Modellen: Klassisch rund mit Tannenzweigen oder doch etwa eckig aus Metall? Wähle, was dir gefällt. Ein kleiner Tipp für ein bisschen «Extra-Weihnachtsstimmung»: Bastle deinen Kranz selbst. Im Internet findest du zahlreiche einfache Anleitungen.

 

 

3. Adventskalender

Keine gelungene Adventszeit ohne den Adventskalender. Egal ob mit Bildern, Schokolade oder sogar kleinen Geschenken. Der Adventskalender hilft dabei, die Wartezeit auf Weihnachten zu versüssen und dient oftmals auch als stimmungsbringende Dekoration. Es lohnt sich übrigens, den Adventskalender selbst zu basteln:  Besonders das Basteln des Kalenders verbreitet Stimmung und Vorfreude auf das Fest.

 

Weihnachtliche Kissen

4. Weihnachtliche Decken und Kissen

Damit dein Zuhause noch mehr an die Häuser der klassischen Weihnachtsfilme erinnert, fehlen noch ein paar Dinge, wie zum Beispiel die passenden Kissen und Kuscheldecken. Dunkelrot und Weiss sind dabei die klassischen Weihnachtsfarben, auch weihnachtliche Sujets wie Rentiere oder Schneeflocken passen wunderbar in die Stimmung. Dabei gibt es kein Zuviel: Je mehr Wolldecken und Kissen, desto bequemer wird dein Zuhause – Kuschel dich ein und lese ein Buch, während es draussen kälter wird.

 

Weihnachtsdekoration

5. Deko, Deko und noch mehr Deko

Die obligate Weihnachtsdekoration. Manche finden sie überflüssig, dabei erinnert sie uns doch daran, was für eine besondere und schöne Zeit die Adventszeit ist. Schon kleine Dinge wie etwa die passende Tischdecko (probiere es mit weihnachtlichen Tischsets und dazu passenden Kerzen), ein Weihnachtskranz an der Tür oder, was auf keinen Fall fehlen darf, Lichterketten. Besonders diese verleihen deinem Zuhause etwas Festliches. Arrangiere sie auf dem Fenstersims oder, etwas aufwendiger, rund um das Haus zum Beispiel im Garten oder auf deinem Balkon.

 

6. Ein knisterndes Feuer

Ein Kaminfeuer wärmt dich und dein Zuhause in der kalten Jahreszeit. Positiver Nebeneffekt: Das Feuer trägt einen grossen Teil zur gemütlichen Atmosphäre bei – nicht nur durch das Licht und Flackern, sondern auch durch den einmaligen Geruch und das Knistern. Hast du kein Cheminée zuhause? Kein Problem, eine Alternative ist es, auf dem eigenen Fernseher ein Video eines Feuers laufen zu lassen. Tönt skurril, hat aber einen ähnlichen Effekt und ist dabei noch sicherer.

 

Weihnachtskekse

7. Weihnachtsguetzli

Zimtsterne sind die beliebtesten Weihnachtsguetzli in der Schweiz und dieses Kleingebäck trägt entscheidend zur Weihnachtsstimmung bei: Etwas, das Weihnachten nämlich ausmacht, ist der einmalige Duft, den wir nur zu dieser Zeit im Jahr riechen können. Sei es der Duft von frisch gebackenen Zimtsternen oder eine Mischung aus Kerzenwachs und Mandarinen. Der Weihnachtsduft erinnert uns daran, dass eine ganz besondere Zeit vor der Tür steht und weckt Kindheitserinnerungen an frühere Feste. Dazu dienen die Kekse aber auch als Dekorationsmaterial und, natürlich, als Nascherei für zwischendurch.

 

Weihnachtliche Stimmung

8. Tee, Punsch und Warme Schokolade

Um den Wohlfühlfaktor beim Einkuscheln in deine Wolldecken und den Genuss beim Guetzlinaschen zu erhöhen, gibt es kein besseres Mittel als ein Heissgetränk. Nach einem stressigen Tag, wärmt es von innen und entspannt. Und falls es trotzdem noch kalt werden sollte, kannst du gleich deine Hände an der heissen Tasse aufwärmen.
Der extra Weihnachtskick: Es gibt spezielle Weihnachtstees, die nach Zimt und allem, was man mit dem Fest verbindet, riechen. Magst du doch lieber eine heisse Schokolade? Auch hier gibt es viele Variationen. Wie wäre es mit einer heissen Raffaelo Schokolade? Rezepte findest du im Internet.

 

9. Weihnachtsmusik

Manche lieben sie, manche nicht – die Weihnachtsmusik. Dabei gibt es auch hier für jeden Musikgeschmack etwas. Klassiker wie «All I want for Christmas» oder «Let it snow» gehören für viele zu einem gelungenen Fest dazu, wecken sie doch nostalgische Erinnerungen. Falls du aber keine Lust auf die altbekannten Stücke hast, empfehlen wir dir beispielsweise das modernere Weihnachtsalbum «A Pentatonix christmas», alte Weihnachtslieder komplett neu interpretiert und acapella gesungen. Einmal reinhören lohnt sich.

 

Weihnachtsstimmung

10. Weihnachtsbaum beschaffen

Grosse Nordmanntanne, ein Plastikbaum oder ein kleines Bäumchen? Der Weihnachtsbaum rundet die Weihnachtsstimmung in deinem Zuhause ab. Besonders das Schmücken des Baumes mit Freunden oder der Familie verbreitet Vorfreude und Feierlaune. Dekoriere nach Lust und Laune und schaffe deine ganz persönliche Weihnachtsbaumkreation. Danach setzt du dich am besten davor, eingewickelt in deine Weihnachtsdecken, den Magen gefüllt mit Weihnachtskeksen und geniesst die Weihnachtsstimmung und Gemütlichkeit, die du geschaffen hasst, bis es wieder Zeit wird, alles aufzuräumen und auf nächstes Jahr zu warten.