Sommerferien zuhause verbringen – 10 Tipps

Der Sommer steht vor der Tür! Doch anders als in vergangenen Jahren werden wir aufgrund der aktuellen Situation unsere Sommerferien vermehrt zuhause verbringen. Ganz schön langweilig? Von wegen! Wir zeigen dir, wie du auch zuhause schöne und erlebnisreiche Ferien verbringen kannst. Lass dich von unseren Tipps inspirieren.

1. Erkunde deine Umgebung

Kennst du schon alle Strassen und Gässchen in deinem Wohnort? Gibt es da vielleicht ein Café, an dem du immer vorbeiläufst, das du aber noch nie besucht hast? Das Schöne ist oft so nah! Schlendere doch mal wieder mit offenen Augen durch deinen Wohnort und sei gespannt, was du neues entdeckst.

 

2. Entdecke die Schweiz

Es ist keine Reise ins Ausland nötig, um schöne Orte zu erleben. Ganz im Gegenteil – die Schweiz hat in jeder Hinsicht viel zu bieten. Wann warst du zum letzten Mal wandern? Hast du schon einmal in einem Bergsee gebadet und dabei die wundervolle Aussicht genossen? Oder bist du eher der Stadtmensch und möchtest neue Städte entdecken? In der Schweiz ist für jeden etwas dabei. Lass dich inspirieren.

Hier findest du Ideen für Ausflüge in der Schweiz.

 

3. Verschönere dein Zuhause

Gerade in Zeiten, in denen wir uns vermehrt zuhause aufhalten, gewinnen die eigenen vier Wände noch mehr an Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass wir uns zuhause wohlfühlen. Wolltest du schon immer mal eine neue Wandfarbe ausprobieren? Oder hast du dich schon öfter gefragt, wie sich dein Sofa auf der anderen Seite des Wohnzimmers machen würde? Probier es aus und lass dich überraschen, wie einfach es ist, dein Zuhause noch schöner zu machen.

Stöbere in unserem Blog und lass dich inspirieren!

 

4. Sei wieder einmal Kind

Wann hast du zum letzten Mal eine Wasserschlacht veranstaltet? Oder bist voller Vorfreude in den kühlen See gerannt? Wann hast du zum letzten Mal Badi-Pommes-Frites genossen? Schon länger her? Dann ist es höchste Zeit, all diese Dinge, die du aus deiner Kindheit kennst, wieder einmal zu tun! Vergiss für einen Moment all deine Sorgen und hab Spass. Du wirst sehen, wie gut es tut, wieder einmal Kind zu sein.

 

5. Zelte im Garten oder auf dem Balkon (oder im Wohnzimmer)

Ganz egal, ob du Kinder hast oder nicht – übernachten an der frischen Luft ist immer ein Erlebnis. Geniesse eine Nacht unter dem Sternenhimmel und mach es dir so richtig gemütlich. Du hast keinen Garten oder Balkon? Dann übernachte für einmal im Wohnzimmer – schiebe alle Möbel beiseite und lege eine Matratze aus. Bis tief in die Nacht werden Bücher gelesen, Hörspiele gehört oder Geschichten erzählt. Hach, wie gemütlich! Bist du noch auf der Suche nach einer Wohnung mit Garten oder Balkon? Hier wirst du fündig!

 

6. Mach dein eigenes Glacé

Hast du in den heissen Sommermonaten schon einmal dein eigenes Glacé kreiert? Nein? Dann ist es höchste Zeit dazu! Ganz egal ob Wasser- oder Rahmglacé, du bestimmst die Regeln! Sind wir ehrlich: wenn wir etwas selber hergestellt haben, schmeckt es doch am allerbesten.

Hier findest du feine Glacérezepte.

 

7. Probiere einen neuen Sport aus

Sport ist Mord? Das muss nicht so sein. Vielleicht hast du einfach noch nicht den richtigen Sport für dich gefunden? Es gibt so viele Möglichkeiten – von den naheliegenden Sportarten wie Joggen, Velofahren oder Krafttraining, über Teamsportarten wie Fussball, Volleyball oder Handball, bis hin zum Trampolinspringen, Kanufahren oder Fechten. Gib dir einen Ruck und such dir etwas aus, das dir Spass machen könnte – du wirst sehen, es lohnt sich!

 

8. Entdecke Binge-watching

In der Schweiz sind wir es uns gewohnt, dass das Wetter nicht immer mitspielen muss. An einem regnerischen Tag gibt es doch nichts Schöneres, als es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und dabei eine Folge der aktuellen Lieblingsserie zu geniessen. Oder vielleicht auch zwei. Oder drei. Oder… nun, das nennt sich binge-watching! Ist dein Zuhause noch nicht gemütlich genug? Starte hier die Suche nach deinen neuen vier Wänden.

 

9. Gönne dir ein Wellnessprogramm

Wellness muss nicht immer teuer sind. Gönne dir einen Wellnesstag zuhause und verwöhne dich so richtig. Dazu kannst du beispielsweise eine Gesichtsmaske anwenden, deinem Körper ein Peeling gönnen, und dazu etwas feines zu knabbern geniessen. So einfach geht Wellness!

 

10. Tu einfach mal nichts

Im hektischen Alltag lassen sich die Momente, in denen wir einfach mal nichts tun, oft an einer Hand abzählen. Dabei ist es für den menschlichen Körper und das Gehirn eine Wohltat, einfach mal nichts zu tun und die Seele baumeln zu lassen. In den Ferien findest du doch sicherlich Zeit dazu (ausser vielleicht, wenn du Kinder hast ;-)).