Stellen Sie um auf Weihnachtszeit

Endlich darf es funkeln, glitzern und strahlen: die Weihnachtszeit ist da. Wir zünden Kerzen an, bringen Tannenduft ins Haus und dekorieren mit Stil und viel Freude. Diese 10 weihnächtlichen Wohn- und Dekorationsideen helfen Ihnen dabei.

1 So kommt Feststimmung ins Haus

Dass es abends früh dunkel wird, hat auch seine gute Seite. Das macht nämlich Lust auf Cocktailparties mit Freunden. Zum Beispiel vor dem Kino oder einem  Abendessen im Restaurant. Cocktaiparties sind eine gute Möglichkeit für unkomplizierte und doch festliche Einladungen zuhause. Dafür putzen wir die Wohnung hübsch und festlich auf. Es braucht nichtzwingend einen Weihnachtsbaum, ein grosser Kranz an der Wand und hübsche Windlichter, die was hermachen tuns auch. Damit man möglichst gemütlich zusammensitzen kann, stellt man die Sitzmöbel so, dass ein Gegenübersitzen möglich ist. Platzieren Sie Sofas ruhig auch ein bisschen von der Wand weg, das vermittelt eine luftigere Atmosphäre. Zusätzliche Sitzplätze bieten zum Beispiel Pouffs und weiche Hocker. Auf grossen Couchtischen haben auch grosse Windlichter Platz. Sie können sie aber  auch auf den Boden stellen oder auf Sideboards. Peppen Sie eine Sitzgruppe ruhig mit einigen Glitzerkissen auf. Wenn Sie Pailletten lieben, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt für solche Glamourstücke auf dem Sofa. Möbel und Accessoires von Riviera Maison.

2 Es geht ganz einfach

Sie müssen keine grosse Dekorations-Aktion starten um diesen gewissen Weihnachtszauber in die Wohnung zu bringen, der das Herz höher schlagen lässt. Arbeiten Sie mit einfachen Mitteln. Einige Föhren- oder Tannenäste einstellen und in einen hübschen Korb stecken, eine   grosse Schale mit Zapfen und Nüssen füllen, eine Glasvase voller Weihnachtskugeln, Kerzen anzünden und schon ist die Stimmung da. Der Korb mit Pompons ist von Bungalow.

3 Holen Sie sich Hilfe

Nein, nein ich meine keinen professionellen Dekorateur. Es gibt zum Glück ganz viele schlaue Dinge auf dem Markt, die helfen dass im Nu alles superchic aussieht. Hier ist es ein Keramikring von House Doctor. Darin kann man Kugeln, Grünzeug, Zapfen und Kerzen platzieren und hat in Nullkommanichts einen wirkungsvollen Adventskranz. Wenn die Adventszeit vorbei ist kann man darin zum Beispiel auch Nüsschen oder so was servieren. Andere wirkungsvolle Hilfen sind Etageren, darauf sehen Weihnachtsschmuck oder Zapfen und Zweiglein immer grossartig aus. Auch  flache Schalen und grosse Glasgefässe können auf schönste Art gefüllt werden.

4 Details werden wichtig

Die Liebe steckt auch im Kleinen. Wir verlieben uns in besonders adretten Weihnachtsschmuck ins kleine hübsche Figürchen, in die edlen Bänder oder coolen Papiersterne. Eine schöne Möglichkeit Weihnachtsschmuck schon vor dem Aufstellen des Baumes einzusetzen, ist ihn an Zweige zu binden oder zu Klipsen, wie hier diese Vögelchen von Broste.

5 Hauptsache gemütlich

Gerade in dieser festlichen Zeit wünschen wir uns ganz grosse Portionen von Gemütlichkeit. Investieren sie vielleicht jetzt in diesen Lieblings-Lesesessel, den Sie sich schon immer gewünscht haben. Geben Sie ihm gleich noch schöne Kissen und weiche Decken. Legen Sie Teppiche auf den Boden und stellen Sie Kerzen in Gruppen auf Beistelltischen. Alles von  Madam Stoltz.

6 Jetzt kommt die Zeit des Bastelns

Etwas Selberzumachen, Geschenke mit edlem Papier zu verpacken oder Überraschungsadventskalender zu basteln kann sehr viel Freude bereiten. Um Zuhause kreativ zu arbeiten braucht es einen geeigneten Ort. Arbeitstische, machen sich eigentlich überall gut. Platzieren Sie dazu  geeignete Staumöbel wie kleine Rollmöbel, ein Wandregal oder Körbe, damit Ordnung einfach geht. Die hübschen, grafischen Papiere sind von Ferm Living.

7 Mittendrin wirkt Deko am schönsten

Dekoration gehört ganz einfach zur Weihnachtszeit. Damit es sich aber stilvoll mit ihr wohnen lässt, mischt man sie am besten ganz selbstverständlich unter. Ein paar Dekotännchen auf dem Bücherregal, eine Kerze im Bad,  trockene Zweige zwischen den Bildern an der Wand: wenn Deko ganz zufällig wirkt, hat sie nämlich am meisten Charme, alles von Nordal.

8 Glamour im Alltag

Für Glamour im Alltag sorgen Lichterketten. Sie vermitteln überall, auch in kleinen Grössen, das gewisse festliche Etwas. Versuchen Sie es in der Küche, um das Bettgestell oder um einen Spiegel. Wickeln Sie einen Stuhl oder einen Hocker damit ein. Um ein wenig Chaletchic in die Stadtwohnung zu bringen, können Sie auch einen Schlitten mit Lichterketten umwickeln. Alles von H+M Home.

9 Ein Waldfest im Wohnzimmer

Die schönste Weihnachtstafel ist die, welche mit Liebe und Stil dekoriert wird. Einfach und wirkungsvoll geht das mit Grünzeug wie Ästen und Zweigen. Dazwischen stellen Sie Kerzen in schlichten Windlichtern. Wenn Sie schon dabei sind doppeln Sie gleich nach und verzieren eine Hängeleuchte oder einen grossen Kerzenständer mit grünen Zweigen und Lichterketten. Alles von House Doctor.

10 Die kleinen, feinen Lichtbringer

Kleine Windlichter haben jetzt Hochsaison. Sie zaubern überall stimmungsvolles Kerzenlicht auf praktische und attraktive Art. Doch Vorsicht mit dem „Überall“. Denn wenn kleine Dinge einzeln verteilt werden verlieren Sie ihre Wirkung. Besser, schöner und stilvoller ist es ganz viele Windlichtchen zusammen in eine Gruppe zu stellen. Das kann auf einer grossen Platte sein, in einer Reihe auf dem Tisch,  auf einem Möbel wie eine Kommode oder Konsole oder ungewohnt und ein bisschen improvisiert auf eine alte Leiter, wie auf diesem Beispiel der dänischen Firma Madam Stoltz.