Was bedeuten eigentlich die Waschsymbole?

Kommen Ihnen die ganzen Waschsymbole manchmal auch Spanisch vor? Wir erklären Ihnen die wichtigsten Zeichen und was Sie sonst noch beachten müssen.

Waschsymbole

Die Symbole zeigen die maximal zulässige Wassertemperatur.

Waschen

Wäsche sortieren bereitet zwar nicht den allergrössten Spass, ist aber äusserst sinnvoll – schliesslich möchten Sie nicht, dass Ihr Lieblings-T-Shirt plötzlich bauchfrei ist oder die Farbe Ihrer neuen Socken annimmt. Hinweise zum richtigen Waschen finden Sie auf den Waschsymbolen, die auf den Etiketten der Textilien angebracht sind. Die Ziffern im Wasserbecken symbolisieren hierbei die maximal zulässige Wassertemperatur, die in °C angegeben wird. Eine Hand im Waschzuber bedeutet, dass das Kleidungsstück nur mit Handwäsche bei einer Maximaltemperatur von 40 °C gewaschen werden darf. Hierbei gilt: Das Handwaschprogramm einer Waschmaschine ist meist schonender als eine falsch ausgeführte Handwäsche, die empfindliche Textilien gar beschädigen kann.

Bleichsymbole

Das Dreieck zeigt ob man das Kleidungsstück bleichen darf.

Bleichen

Wer seine Textilien bleichen möchte, um sie wieder zum Strahlen zu bringen, kann dies bei Artikeln tun, die mit einem leeren Dreieck gekennzeichnet sind. Sie können dabei sowohl Chlor- als auch Sauerstoffbleiche verwenden. Ein Dreieck mit zwei Strichen innerhalb des Dreiecks signalisiert, dass beim Bleichen nur Sauerstoffbleiche erlaubt ist, ein durchgestrichenes Dreieck  bedeutet: Bleichen verboten!

Trocknersymbole

Soll ich das Handtuch trocknen oder bügeln?

Trocknen und Bügeln

Ein flauschiges Handtuch wird wieder kuschlig weich, wenn es trommelgetrocknet wird.  Doch auch andere Textilien können problemlos im Tumbler getrocknet werden. Hierbei gelten zwei Temperaturen: Kleider mit einem Punkt im Kreis können bei 60 °C  getrocknet werden, solche mit zwei Punkten halten auch 80 °C  aus. Werden die Textilien gleich im Anschluss zusammengefaltet, fällt auch das Bügeln weg. Wenn das Bügeleisen dann doch zum Einsatz kommt, sollte Sie einen Blick auf die Etikette werfen: Ein Punkt im Bügeleisen steht für eine Höchsttemperatur von 110 °C – wobei hier Vorsicht beim Dampfbügeln geboten ist–, Wäsche mit zwei oder drei Punkten dürfen bei maximal 150 °C  bzw. maximal 200 °C in Form gebracht werden.

Sondersymbole

Weitere wichtige Symbole!

Was Sie sonst noch wissen müssen

Für einige wenige Textilien heisst es je nach Symbol: Waschen, Wäschetrockner  oder Bügeln verboten. Andere Produkten wiederum müssen äusserst behutsam behandelt werden. Ist daher unter dem Waschsymbol ein Strich abgebildet, bedeutet das eine mildere Behandlung wie beispielsweise ein Schonwaschgang in der Waschmaschine oder im Trockner für Pflegeleichtartikel. Beim doppelten Strich ist auch doppelte Vorsicht geboten: Er kennzeichnet Pflegestufen mit besonders schonender Behandlung. Feine und edle Textilien wie Spitze, Satin oder Wolle oder auch BHs könne Sie zudem zusätzlich vor Fusseln, aufgerauten Fasern oder gar Löchern, indem Sie beim Waschen einen Waschsack verwenden. Einen Tipp für Sparfüchse haben wir auch noch: Je niedriger die Temperatur, desto preiswerter der Waschgang.