Weihnachtsgeschenke selber machen

Weihnachtsgeschenke selber zu machen ist die günstige Alternative zu gekauften Geschenken. Selbstgemachte Geschenke sind aber auch persönlicher und bereiten schon beim Basteln grosses Vergnügen. Deshalb haben wir für dich verschiedene DIY-Weihnachtsgeschenkideen zusammengestellt, die du dieses Jahr für deine Liebsten machen kannst.

 

Weihnachtsgeschenke selber machen

Ein Nützliches Weihnachtsgeschenk: Selbstgemachte Kaffeebecherwärmer. (Quelle: mydays.at)

Selbstgemachte Kaffeebecherwärmer

Sieht toll aus und kann man immer gebrauchen: Selbstgemachte Becherwärmer mit individuell gestalteten Sujets.

Du brauchst:

  • Filzplatten (ungefähr 1 mm dick); findet man in Papeterien oder im Internet
  • Textilkleber
  • Stoffschere, Lineal und Stifte
  • Kaffeebecher (für die Masse)

So geht’s:

Nehme eine Filzplatte in der gewünschten Farbe und Schneide einen ca. vier Finger breiten Streifen ab. Um die Länge zu bestimmen, legst du den Streifen um deinen Kaffeebecher: Dort, wo sich die Enden des Streifens überlappen, lässt du eine etwa 1 cm grosse Überlappung stehen und schneidest den Rest weg. Nun hast du die Basis – jetzt kannst du diesen Stoffstreifen nach Lust und Laune dekorieren, z.B. indem du Symbole aus anderen Filzplatten ausschneidest (Sterne, Tannenbäume, oder etwas schwieriger: Ein Rentier – die Möglichkeiten sind gross) und klebst die gewünschten Elemente nach Belieben auf den Streifen. Fertig ist dieses nützliche Geschenk.

 

Geschenk selber machen

Dieses Weihnachtsgeschenk ist in weniger als 20 Minuten fertig! (Quelle: mydays.at)

Rentier Bier

Geht sehr schnell und sieht lustig aus, dieses Geschenk ist eine originelle Idee mit etwas Humor.

Du brauchst:

  • Ein Sixpack Bier nach Wahl
  • Sechs Paar Bastelaugen (erhältlich bei grossen Detailhändlern oder online)
  • Sechs rote Nasen (beispielsweise aus rotem Pfeifenputzerdraht)
  • Braunen Pfeifenputzerdraht
  • Kleber (zum Beispiel Heissleim)

So geht’s:

Zuerst klebst du je ein Augenpaar und eine Nase auf jeden Flaschenhals, dann nimmst du den braunen Pfeifenputzerdraht, der als Geweih dient, und wickelst ihn einmal um das obere Ende der Flasche. Biege dann die Enden des Drahtes nach oben, so dass sie (zumindest ein wenig) wie ein Geweih aussehen. Am besten umwickelst du zum Schluss den unteren Teil des Kartons noch mit ein wenig Einpack- oder Geschenkpapier – fertig.

 

Besonders in einem schönen Einmachglas macht diese Geschenkidee auch optisch was her. (Quelle: backenmachtgluecklich.de)

Selbstgemachte Browniemischung

Sorgfältig geschichtet und eingepackt in einem schönen Glas ist dieses Geschenk ein schöner Hingucker.

Du brauchst für 24 Caramel-Brownies:

  • 150 g Halbweissmehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 5 TL Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 150 g grobkörniger Rohzucker
  • 200 g weiche Rahmtäfeli, grob gehackt
  • 150 g dunkle Schokolade, in Würfeli
  • 150 g Pekan- oder Baumnüsse, grob gehackt

Backanleitung:

Die Backmischung in eine Schüssel geben. 100 g flüssige Butter, 1 dl Milch und 3 Eier hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren. Diesen in eine quadratische Backform von ca. 24 cm geben und die Brownies für 25 min bei 180 °C Backen.

 

So geht’s:

Die aufgelisteten Zutaten sorgfältig in einem schönen Glas (ein Einmachglas oder auch eine Glasflasche) sorgfältig schichten und dieses gut verschliessen. Zum Schluss musst du nur noch die obenstehende Anleitung zum Fertigbacken der Brownies auf ein Etikett schreiben und dieses mit einer Schleife anbinden. Schon ist das leckere Geschenk fertig.

 

Einfaches Weihnachtsgeschenk

Eine besonders schmackhafte Geschenkidee. (Quelle: thestayathomechef.com)

Heisse Schokolade am Löffel

Ein weiteres kulinarisches Geschenk, das garantiert bei jedem Schokoladenliebhaber gut ankommt.

Du brauchst für ca. 8 Löffel:

  • 270 Gramm Schokolade (am besten unterschiedliche Sorten)
  • Zur Dekoration: Streudekor, Kokosraspeln, mini Marshmallows oder Schokostreuseln.
  • 8 Löffel

So geht’s:

Zuerst schmilzt du die Schokolade (unterschiedliche Sorten in separaten Behältern). Danach lässt du sie kurz abkühlen, damit sie ein wenig dickflüssiger wird. Jetzt «befüllst» du deine Löffel mit der Schokolade, – mit den unterschiedlichen Sorten lassen sich schöne Muster bilden, – und legst sie anschliessend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Nun kannst du dein Werk nach Lust und Laune mit Streusel, Hagelzucker oder was dir sonst in den Sinn kommt, dekorieren. Zum Schluss musst du die Löffel nur noch abkühlen lassen.

Die Löffel lassen sich sehr schön in kleinen Plastiktütchen, zusammengebunden mit einer Schleife, verpacken. Für eine wohltuende heisse Schokolade muss der Beschenkte jetzt nur noch mit dem Löffel in seine Tasse heisse Milch umrühren und voilà.

 

Badesalz selber machen

Gerade nach der stressigen Vorweihnachtszeit tut eine Entspannung gut. (Quelle: mydays.de)

DIY: Fruchtiges Badesalz

Und zum Schluss noch etwas zur Entspannung: Badesalze haben eine pflegende Wirkung und passen optimal zum heissen Bad in der kalten Winterzeit.

Du brauchst:

  • 500g Salz, zum Beispiel Meersalz, Steinsalz oder Himalayasalz.
  • 2 EL Pflanzenöl wie Olivenöl oder Mandelöl
  • 15 Tropfen ätherisches Orangenöl
  • 1 Bio-Orange
  • Optional zum einfärben: Lebensmittelfarbe

So geht’s:

Du beginnst damit, die Salzkristalle auf eine gewünschte Grösse zu zerkleinern. Dies funktioniert am besten mit einem Mörser. Als nächstes fügst du dein hochwertiges Pflanzenöl hinzu, das für die Pflege der Haut zuständig ist. Nun fügst du die 15 Tropfen des ätherischen Orangenöls hinzu – es verleiht deinem Badesalz einen wohligen Orangenduft und hat eine entspannende Wirkung auf den Körper. Jetzt heisst es: Alles gut vermischen und für die Optik zerkleinerte Stücke der Orangenschale hinzufügen.

Zum Schluss füllst du deine Mischung in ein schönes Glas oder eine Plastiktüte und packst es weihnachtlich ein. Fertig ist das Wellnessgeschenk.

 

Viel Spass beim Umsetzen und frohe Weihnachten!

 

Quellen: 

Betty Bossi

My days 

The stay at home Chef