Wohntrend 2017: Hygge

Laut den Dänen sollten alle Menschen nach dem Lebensgefühl mit der Bezeichnung Hygge leben. Hierbei steht die Gemütlichkeit im Vordergrund, die sich von Kopf bis Herz ausbreitet.
Und dies bezieht sich sowohl auf den Lebens- wie auch auf den Wohnstil. Der folgende Text geht dem neuen „Glückstrend“ aus Dänemark auf den Grund und erläutert, wie er im Frühjahr oder Sommer in die eigenen vier Wände gebracht werden kann.

 

 

Wohnen mit Wolle, Holz und diverses Beigetöne

Die Dänen gelten laut einer offiziellen Rangliste als die glücklichsten Menschen der Welt. Dies hängt unter anderem auch mit der speziellen Inneneinrichtung zusammen. Diese besteht bei den Dänen zumeist aus behaglichen Holzelementen, rustikalen Kaminöfen und Fellen. Dieses romantische Ambiente wird durch Kekse, Tee und Kerzen ideal vervollständigt. Und der Trend reicht vom Wohnzimmer bis zum Kleiderschrank ins Schlafzimmer. Denn auch in der Mode kann er gelebt werden. So werden weit geschnittene kuschelige Strickpullover und selbst gehäkelte Wollmützen in beruhigenden Beigetönen getragen.

 

Auf die kleinen Dinge kommt es an

Der neue Wohntrend ist nicht „individualistisch“, sodass es vielmehr um soziale und auch ästhetische Wärme geht. Es wird Wert auf die kleinen Dinge gelegt, die im Leben wirklich wichtig sind. Mehr Zeit mit den Freunden und der Familie zu verbringen und die Dinge des Lebens zu genießen, die einem gut tun. Das kann sehr viel bedeuten, zum Beispiel kann eine Radtour mit einem anschließenden Picknick unternommen werden. Oder es wird mit dem besten Freund ein Glas Bier in einem Biergarten getrunken. Es ist alles erlaubt, was einem gut tut und für Zufriedenheit sorgt. Der Hygge-Lebensstil soll keine neue Spießigkeit darstellen, sondern einfach einen bewussteren Umgang mit dem Leben, der Umwelt und auch bestimmten Situationen darstellen.

 

Wie kann der Hygge-Lebensstil auch im Frühjahr/Sommer in die eigenen vier Wände gebracht werden?

Um den neuen Wohntrend in den eigenen vier Wänden leben zu können, werden keine Stürme oder Schneeschauer benötigt. Vielmehr kann er auch im Frühjahr oder Sommer in die eigenen vier Wände gebracht werden. Denn auch in dieser Jahreszeit kann die neue Gemütlichkeit gelebt werden, allerdings zumeist ohne Strickpullover und dicken Mützen. Ein Spieleabend mit der ganzen Familie ist immer eine tolle Idee. Zudem können Kerzen für eine entspannte Atmosphäre an einem lauen Sommerabend sorgen. Alternativ ist auch eine alte Öllampe sehr schön. Zudem kann sich auf der Terrasse am Abend an einem Feuerkorb versammelt werden. Das leise Knacken und Knistern des Holzes sorgt für Entspannung. Hierbei können gemütliche Sitzsäcke oder Bodenkissen als Sitzgelegenheit genutzt werden.

 

Hygge das Glückskonzept der Dänen

Hygge sorgt für Geborgenheit, Harmonie, Zusammengehörigkeit und Ruhe. Hierbei kommt es nicht auf große Events an, sondern die kleinen Dinge stehen im Vordergrund. Das Leben wird so ganz anderes gelebt und wahrgenommen, was zu einem erhöhten Lebensgefühl führt. Eigentlich kann man zu jeder Jahreszeit nach diesem Trend leben. Der Fantasie sind bei der Einrichtung der Wohnung oder des Hauses keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich sollte man sich mehr Zeit für Dinge nehmen, die einem gut tun. Dies gilt insbesondere für das Wohnen in den eigenen vier Wänden. Das Glückskonzept aus Dänemark wird auch hierzulande immer beliebter und das zurecht.